Konzert mit dem Hanns-Eisler Stipendiaten der Stadt Leipzig 2019
Dienstag, 3. September 2019, 19:00

Das eigentlich für die jüdische Woche dieses Jahres geplante Konzert in Kooperation mit dem Eisler-Haus Leipzig e.V. wird nachgeholt.

Getreu dem Motto der Jüdischen Woche 2019 „L‘dor v‘dor – Von Generation zu Generation“ schlägt dieses Gesprächskonzert eine Brücke vom in Leipzig geborenen, jüdischstämmigen Komponisten Hanns Eisler zum Hanns Eisler-Stipendiaten der Stadt Leipzig, indem Werke beider Künstler einander gegenübergestellt werden.

Gregor Forbes, der Eisler-Stipendiat des Jahres 2019, wird dabei ein Stück für Streichquartett und Pauke präsentieren, das vom Chemnitzer „ensemble 01“ in Auftrag gegeben worden ist und von diesem Streichquartett zusammen mit Felix Anton Lehnert an der Pauke seine Leipziger Erstaufführung erleben wird. Außerdem erklingen das Streichquartett von Hanns Eisler und Werke von Marta Ptaszynska, Elliott Carter, Richard Rodney Bennett und Knut Müller.

 

Eintritt: 12 € (ermäßigt 9 €)

 

Eine Veranstaltung des Eisler-Haus Leipzig e. V.