↓  Öffnungszeiten & Adresse
Start
Events
Carl Reinecke. 200 Jahre Romantik

Carl Reinecke. 200 Jahre Romantik

28
.
April
2024
Sonntag
14:00
Uhr
Konzert
Ausverkauft

Die Zeit zeigt oft den "zeitlosen" Charakter großer Komponisten. Es sind bereits zwei Jahrhunderte seit der Geburt von Carl Reinecke (23. Juni 1824) vergangen, und dies ist daher eine ausgezeichnete Gelegenheit, über seinen bemerkenswerten Beitrag zur Musikwelt nachzudenken, über den Einfluss, den er auf die nachfolgenden Generationen von Musikern hatte, und über die Relevanz seiner Werke in der heutigen musikalischen Landschaft.

Carl Heinrich Carsten Reinecke zeigte schon in jungen Jahren ein herausragendes musikalisches Talent. Seine Karriere als Komponist, Dirigent und Pianist entwickelte sich vor dem Hintergrund einer sich rasch wandelnden musikalischen Landschaft im 19. Jahrhundert. Als Schüler von Felix Mendelssohn und Robert Schumann verkörperte Reinecke in seinen Werken den Geist der deutschen Romantik. Seine Kompositionen umfassen verschiedene Genres, darunter Symphonien, Konzerte, Kammermusik und Opern, die alle von meisterhafter Präzision und tiefer emotionaler Resonanz geprägt sind. Als Pianist war Reineckes Virtuosität berühmt, und seine Interpretationen von Werken von Mozart, Beethoven und Bach wurden für ihre Präzision und Sensibilität gefeiert. Seine Tätigkeit als Orchesterleiter führte ihn zur Gestaltung der musikalischen Richtung angesehener Institutionen wie dem Gewandhausorchester Leipzig, wodurch er bleibenden Einfluss auf die Welt der sinfonischen Musik hinterließ.

Reineckes bleibendes Erbe liegt jedoch hauptsächlich in seinen Beiträgen als Komponist. Seine Kompositionen zeichnen sich durch melodische Einfallsreichtum, harmonische Erkundungen und komplexe formale Strukturen aus. Er ist vor allem für die Sonate Undine, für Flöte und Klavier und das Harfenkonzert op. 182 bekannt. Darüber hinaus sind seine Werke für Viola und Klarinette, wie die Fantasiestücke Op.43 für Viola und Klavier und die Fantasiestücke Op.22 für Klarinette (oder Violine, Flöte) und Klavier, feste Bestandteile ihrer jeweiligen Repertoires. Zahlreiche Kammermusik Kompositionen von Reinecke werden heute häufig aufgeführt, darunter das Trio für Klavier, Klarinette und Viola op. 264, das zusammen mit Schumanns Märchenerzählungen op. 132 wahrscheinlich das bedeutendste romantische Stück für diese kammermusikalische Besetzung ist.

Programm

Carl Reinecke (1824-1910)

Fantasiestücke Op. 43 für Viola und Klavier

Fantasiestücke Op. 22 für Klarinette und Klavier

Trio Op. 264 für Klarinette, Viola und Klavier

Trio Reinecke

Bernardo Bertamini, Klarinette

Elena Lorenzoni, Viola

Samuele Masera, Klavier

Tickets

15,00 € / 10,00 € (ermäßigt)
Ticket kaufen
Ticket bestellen

Weitere Events

Konzert
Ausverkauft
Abgesagt
19
Mai
2024
Sonntag
14:00
Uhr

Lieder – Ladies – Leipzig. Komponistinnen im Leipzig des 19. Jahrhunderts

Moderiertes Konzert mit dem trio pontes
Gesprächskonzert
Ausverkauft
Abgesagt
21
Mai
2024
Dienstag
18:00
Uhr

«Neues bei Grieg!» – mit dem Hanns-Eisler-Stipendiaten 2024, Ardian Gega

Gespräch und Konzert mit Musik der Gegenwart
Konzert
Ausverkauft
Abgesagt
29
Mai
2024
Mittwoch
19:30
Uhr

In der Nähe - aus der Ferne

Konzert des Sächsischen Musikbunds