↓  Öffnungszeiten & Adresse
Start
Events
Leipzig liest trotzdem: "Luzifers Patenkind" – konzertante Lesung mit Ralph Roger Glöckler und Steffen Schleiermacher (Klavier)

Leipzig liest trotzdem: "Luzifers Patenkind" – konzertante Lesung mit Ralph Roger Glöckler und Steffen Schleiermacher (Klavier)

18
.
März
2022
Freitag
19:00
Uhr
Lesung
Ausverkauft

Paris, 1912. Der amerikanische Maler Marsden Hartley und Karl von Freyburg, ein junger, deutscher Leutnant, haben ein Auge aufeinander geworfen. Der Anfang einer Liaison, die dazu führt, dass sich der Maler nach Berlin begibt, ein Atelier bezieht, um in der Nähe seines Geliebten zu sein. Doch der Erste Weltkrieg ruft den Leutnant an die Front. Hartley bleibt in Berlin und versucht, Geld mit seiner Kunst zu verdienen. Der Geliebte fällt, dem Maler bleiben dessen Schulterklappen und der Schmerz. So wie Luzifer aus dem Himmel vertrieben wurde, verlässt auch Hartley Deutschland, stets auf der Suche nach der großen Liebe und der einzig wahren Kunst.

Ralph Roger Glöckler wurde 1950 in Frankfurt am Main geboren, wo er heute als Autor und Übersetzer lebt und arbeitet. Zum Schreiben seiner zahlreichen Reiseerzählungen, Romane und Gedichtbände verbrachte er viele Jahre in Lissabon und New York. Im Größenwahn Verlag sind die Novellen "Die männliche Unreife des Todes" (2016), "Die kalte Stadt" (2020) und sein Roman "Rückkehr ins Dorf" (2019) erschienen.

https://ralph-roger-gloeckler.com/luzifers-patenkind

Tickets

8€ / 5€ (ermäßigt)
Ticket kaufen
Ticket bestellen

Weitere Events

Konzert
Ausverkauft
Abgesagt
25
Februar
2024
Sonntag
14:00
Uhr

PETITE HISTOIRE ET GRANDE SONATE

Kooperation mit der Internationalen Draeseke Gesellschaft
Konzert
Ausverkauft
Abgesagt
15
März
2024
Freitag
19:00
Uhr

Nocturne – Eine Reise aus dem hohen Norden nach Mitteleuropa

Der Komponist Jonathan Helbig stellt seine eigenen Nocturnes im Kontext anderer Gattungsbeiträge der Musikgeschichte vor.
Konzert
Ausverkauft
Abgesagt
17
März
2024
Sonntag
14:00
Uhr

Beflügelt - Klavierrezital mit Seong-Hyeon Leem

In Kooperation mit der Elfrun-Gabriel-Stiftung